img_71111

Hersteller: Renault

Typ / Modell: Renault 12 TL Automatic

Baujahr: 1974

Bauart: Stufenheck, Geschlossen

Farbe: Reinorange

Motor: 40 KW / 54 PS

Hubraum: 1289 ccm

sonstiges: Unrestaurierter Originalzustand, Aus der Schweiz im Jahr 2002 importiert

Geschichte meines R12

So kam ich nach Deutschland:

Ich, ein bis zu dem Tage in der Schweiz beheimateter R12 TL Automatic. Original Lackierung, ein wunderschönes auffallendes Orange und für mein Alter von damals 28 Jahren stand ich noch phantstisch da, alles noch Original. Schon relativ selten zu sehen…

Mein damaliger Besitzer hatte noch einen zweiten Liebling, mit dem ich nicht mithalten konnte. Es war ein echt geiler metallic blauer Amischlitten. Einfach riesig mit einer absolut luxuriösen Innenausstattung und einem irren Sound. Neben ihm hatte ich einfach nicht den Hauch einer Chance. Leider.

dcp_0005Ich ahnte es schon, aber ich dachte nicht, das er es wirklich wahr machen würde und mich verkaufen will. Voll und unerwarte traf mich die Härte des Lebens und das in meiner Alter… Wo ich doch gehofft hatte, beim ihm alt und älter zu werden. Ich fand mich kurz darauf als Auktion auf eBay wieder. Eine schreckliche Erfahrung. Wo komme ich hin? Wer nimmt mich noch? Wo werde ich die weiteren Tage meines Daseins fristen? In einer alten Scheune? Auf der Straße bei Wind und Wetter? Oder kommt doch noch ein schöner Lebensabend auf mich zu?

Ich musste einfach abwarten und hoffen das alles gut geht. Der Tag der Entscheidung war da, und ich war gespannt aber auch ein wenig traurig. Ich wurde wirklich verkauft und das auch noch ins Ausland, weg von meinem geliebten Bergen, wo ich seit meiner Zulassung gelaufen bin. Meine erste Besitzerin lebte noch. Ob Sie mir nachtrauerte?

Mein neuer Besitzer war mir noch unbekannt, aber er wollte mich schnell zu sich holen um mich in Augenschein zu nehmen. Er hatte mich ja noch nicht gesehen. In eBay waren ja keine Fotos von mir. Vielleicht dachte mein Besitzer ja das ich zu hässlich dafür bin?

Er kam also kurz darauf zu uns nach Zürich in das Chalet wo ich auf einer schönen Wiese stand um mich zu holen. Mit der gesamten Familie rückte er an. Ich sah wie alle auf mich zu kamen. Erst waren alle sehr still und dann brach es los. Ich wusste gar nicht, wohin ich zuerst hören sollte. Es begann sich in mir eine Erleichterung breit zu machen. Sie waren anscheinend von mir und meinem Aussehen begeistert. Ich hörte nur noch, wie sie mich waschen und polieren wollten und mit mir schöne und aufregende Ausfahrten zu machen. Wir werden ja sehen, was von diesen Versprechen übrigbleibt.

dcp_0012

Und nachdem ich ja jetzt sowieso ohne Heimat war und meine schöne Schweiz verlassen muss, dachte ich dann nichts wie auf den Hänger und los. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Meine alter und neuer Besitzer wickelten nun die Formalitäten für die Ausreise ab und löste mich aus (Preis ist geheim). Danach ging es ab auf den Hänger und er zurrte mich fest, so das ich keine Möglichkeit mehr zur Flucht hatte.

Ein paar nette Worte noch, ein wenig fachsimpeln und viel Schweizer Schokolade für die Kinder und dann verabschiedeten wir uns alle voneinandern. Ich von meinem alten Zuhause, und mein neuer Besitzer von meinem alten Besitzer.

Einmal losgefahren gab es kein Zurück mehr. Ich schaute mit einem lachenden und einem weinenden Auge in mein neues Oldieleben…

Bilder

Hier finden Sie einige Bilder meines Renault R12, welche in den letzten Jahren bei Ausfahrten, Treffen und in der Region entstanden sind.